Marma Massage

Gesundheit und ein Leben ohne Schmerzen und in großer Glückseligkeit steht in einem engen Zusammenhang mit dem freien Fluss aller Energieleitbahnen in unserem Körper.

Schon die alten, weisen Inder beschreiben die Energiekanäle in unserem Körper und geben Ihnen den Namen Nadis. Hier fließt unsere Lebensenergie SHAKTI. Sobald diese kleinen, feinen Kanälchen blockiert sind, vermindert sich die Fließgeschwindigkeit und wir spüren diese Disharmonie an äußerlichen Symptomen in unserem Körper.

Die Marma Massage oder auch Vitalpunktmassage wird schon seit tausenden von Jahren angewendet, um den Lebensfluss im Gleichklang zu halten oder zu aktivieren. In unserem Körper gibt es 108 Marmas , wenn man ATMA – das Ur-Marma – miteinbezieht und sie verteilen sich in unserem ganzen Körper als Knotenpunkte unserer Energiebahnen. Das Wort Marma kommt aus dem Sanscrit und heißt Geheimnis oder verborgene Energie eingeschlossen in anatomische Punkte, die wichtig für unsere Vitalität sind. Diese Vitalpunkte können in der Behandlung durch sanften oder starken Druck oder leichtes Kreisen aktiviert werden. In der traditionellen chinesischen Medizin sind diese Punkte als Akupunkturpunkte bekannt.

Bis heute wurde die Behandlungsmethode der Marma Massage fortentwickelt, intensiv verfeinert und findet nun Anwendung bei vielen typischen Erkrankungen unseres modernen Lebens. Arthritis, Rheuma, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen sowie Verdauungsprobleme können gelindert werden. Eingebunden in eine Abhyanga mit mediziniertem Öl, werden zudem muskuläre Verspannungen gelöst, die Vitalpunkte durch Druck oder Kreisen stimuliert und Blockaden in den Nadis gesprengt. 

Der Arzt empfiehlt den Umfang der Behandlungen gemäß den Krankheiten oder spürbaren Blockaden beim Patienten. Das Wissen über die Marmas fließt grundsätzlich in jeder ayurvedischen Behandlung mit ein und mit gezielter Schulung ist die Wirkung der einzelnen Massagen effizienter. Der Patient spürt unvermittelt eine tiefe Entspannung und ein ausgesprochen warmes Wohlgefühl durchströmt den gesamten Körper. Schmerzen werden gelindert, die Sehkraft wird verbessert und die nun freien Selbstheilungskräfte unterstützen den Heilungsprozess. 

Entgegen vielen anderen Massagen kann der Arzt und Therapeut mit dieser Marma Massage auch bei Traumas, langjährigen Schmerzen und Entzündungen gute Heilungserfolge erzielen.

Eine Marma Massage dauert 1 Stunde und gehört zu den wirksamsten Therapien im Ayurveda.      
 
Antonia Ranalli (Padua) schult unsere Therapeuten regelmäßig. Antonio beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Ayurveda und dessen besonderen Heilkräften und verbindet die alten Behandlungsmethoden mit dem medizinischen Wissen in Europa. Das Studium der Therapeuten über die Wirkung und das Wesen der Marmas wird den Heilungsprozess unserer Gäste unterstützen.